+49 (0) 6322-989482 | Mo. - Fr. 9h - 16h

Rote Thai-Currypasten

Rote Thai-Currypasten
Rezept: rote Curry-Paste für Khao Soi In Thailand gibt es viele verschiedene Currypasten, die... mehr

Rote Thai-Currypasten

Rezept: rote Curry-Paste für Khao Soi

In Thailand gibt es viele verschiedene Currypasten, die den Gerichten ihre einzigartige Würze verleihen. Diese stammt aus dem Norden Thailands und beinhaltet schwarzen Kardamom, der ein herbes, harziges und leicht rauchiges Aroma besitzt. Sie wird vor allem für das im Norden Thailands beliebte Gericht Khao Soi - Nudeln mit Hühnchen-Curry verwendet.

Zutaten

5 getrocknete rote Birdeye- oder Szechuan-Chillis
8 Schalotten
4 Knoblauchzehen
4 Stück Ingwer (daumengroß)
2 Kapseln schwarzer Kardamom
2 EL Koriandersamen
10 Korianderwurzeln
2 TL Kurkumapulver
Salz

Zubereitung

Bei den getrockneten Chillis die Samen entfernen und in warmem Wasser 15 Minuten einweichen.
Die Kardamomkapsel längs teilen und die kleinen Samen herausholen. Zusammen mit den Koriandersamen in einer kleinen Pfanne rösten, bis sie anfangen zu duften. Abkühlen lassen und in einem Küchenmixer oder Mörser zu Pulver zermahlen.
Die Korianderwurzeln putzen und fein hacken.

Die Chilis aus dem Wasser nehmen, fest ausdrücken und auf einen Grillspieß ziehen, ebenso die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer. Um den typisch rauchigen Geschmack der Khao Soi zu bekommen, nun über einer Gasflamme, Holzkohle oder im Backofen grillen bis sie eine dunkle Farbe annehmen. Der Ingwer sollte nur leicht braun, nicht schwarz werden. Abkühlen lassen und eventuell schwarze Stellen entfernen.

Alles fein hacken und zusammen mit den Korianderwurzeln in einem Mörser (oder Mixer) mit etwas Salz zu einer feinen Paste verrühren. Zum Schluss das Koriander- und Kardamompulver und den Kurkuma hinzugeben und verrühren.

Am besten lässt dich die Khao Soi Currypaste in einem Schraubglas im Kühlschrank aufbewahren und sollte innerhalb von 3 Monaten verbraucht werden. Für eine längere Haltbarkeit können Sie etwas Öl über die Paste geben.


 

Rezept: rote Curry-Paste aus Südthailand

Diese Paste gibt den typischen roten Curry-Gerichten aus dem Süden Thailands ihren unverwechselbaren Geschmack.

Zutaten

8 frische rote Cayenne-Chilis
3 frische rote Birdeye Chilis
3 Schalotten
1 Stängel frisches Zitronengras
2 cm frischer Galgant
2 Korianderwurzeln
1 Kaffir-Limette
1 TL Koriandersamen
½ TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer
½ TL Muskatnuss, gemahlen
1 TL Garnelenpaste

Zubereitung

Cayenne und Birdeye-Chilis, Galgant und Korianderwurzeln waschen, putzen und fein hacken (bei den Chilis Handschuhe verwenden). Schalotten schälen und fein würfeln. Zitronengras putzen und in feine Ringe schneiden. Kaffir-Zitrone heiß waschen, mit dem Messer shälen und die Schale fein hacken. Sie brauchen 1 TL.

Koriandersamen in einer Pfanne ohne Öl bei starker Hitze ca. 2 Minuten anrösten.

Kreuzkümmel in einem Mörser zerstoßen, die anderen Zutaten nach zugeben, gut zerstoßen und zu einer Paste verarbeiten (sie können auch einen Mixer verwenden). Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen und zum Schluss die Garnelenpaste unterrühren.


 

Bildquelle: Fotolia - #102337275 © ktasimar

 

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rote Thai-Currypasten"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen