+49 (0) 6322-989482 | Mo. - Fr. 9h - 16h

Gebackene Königsmakrele mit roter Chili-Sauce

Gebackene Königsmakrele mit roter Chili-Sauce
Rezept für gebratenen Fisch mit pikanter Sauce aus Süd-Thailand Dieses Gericht stammt aus... mehr

Gebackene Königsmakrele mit roter Chili-Sauce

Rezept für gebratenen Fisch mit pikanter Sauce aus Süd-Thailand

Dieses Gericht stammt aus dem Süden Thailands und der kräftige Geschmack der Makrele harmoniert bestens mit der pikanten Chili-Sauce. Von dieser können Sie auch ein bisschen mehr zubereiten und einfrieren, denn sie schmeckt auch zu Hühnchen, Ei oder Meeresfrüchten.

Zutaten (für 4 Personen):

für die Chili-Sauce:
10 Schalotten
8 frische Chilis
5 Knoblauchzehen
1 Stängel Zitronengras (nur die unteren 5 cm des Stiels verwenden)
10 getrocknete Chilis oder 3 TL Chilipulver
3 cm frische Kurkumawurzel oder 2 TL Kurkumapulver
3 cm frischer Galangal oder 1,5 cm frischer Ingwer
5 EL Sesamöl
2 EL Tamarindenpaste oder 4 EL Tamarindensaft
3 EL Palmzucker
2 EL Fischsauce

für den gebackenen Fisch:
500 g festfleischiger Fisch (Makrele, Tilapia oder Red Snapper)
2 EL Kurkumapulver
2 TL Salz
Speiseöl (genug, dass der Fisch in der Pfanne auf einer Seite bedeckt ist)

Zubereitung:

Chili-Sauce:
Die getrockneten Chilis in heißem Wasser 5 Minuten einweichen (vorher die Stiele entfernen). Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Chilis vom Stiel und Kerngehäuse befreien und fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen nd zerdrücken. Das Zitronengras in feine Scheiben schneiden. Die Kurkumawurzel und den Galangal (Ingwer) schälen und fein hacken.
All diese Zutaten geben Sie in einen Mixer oder Mörser und verarbeiten Sie zu einer Paste. Wenn die Mischung zu trocken ist, geben Sie einen EL Wasser hinzu.
In einem Wok oder einer Pfanne das Sesamöl erhitzen, darin bei niedriger Hitze die Paste unter ständigem Rühren anbraten bis sie duftet (ca. 15 Minuten).
Geben Sie die Tamarindenpaste oder den -saft, den Palmzucker und die Fischsauce hinzu.
Lassen Sie die Paste auf kleiner Hitze köcheln und rühren dabei gelegentlich um. Wenn sich die Feststoffe vom Öl trennen, ist die Paste fertig. Überschüssige Paste geben Sie in ein Schraubglas, diese ist im Kühlschrank ca. 1 Monat haltbar.

Fisch:
Fisch gut abspülen und falls nötig, Schuppen, Eingeweide und Kiemen entfernen. Dann den Fisch auf beiden Seiten mit dem Messer zwei bis dreimal ca. 2 mm tief schräg einritzen.
Salz und Kurkumapulver vermischen und den Fisch damit gut einreiben, auch innen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen.
Etwa zehn Minuten vor dem Kochen nehmen Sie den Fisch aus dem Kühlschrank, damit er auf Raumtemperatur kommen kann.
Erhitzen Sie das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne bis es sehr heiß ist. Sehr heißes Öl hält Haut und Fleisch des Fischs zusammen und verhindert ein Anbacken am Pfannenboden.
Geben Sie den Fisch vorsichtig in das Öl (Achtung, das heiße Öl kann spritzen, nehmen Sie einen Pfannenwender oder eine Zange zuhilfe), verringern die Hitze auf mittlere Stufe und lassen den Fisch auf jeder Seite ca. 2 Minuten braten bis er goldbraun ist.
Den fertigen Fisch lassen Sie auf Küchenpapier abtropfen.
Dann geben Sie ihn auf eine Servierplatte, streichen dick Chili-Sauce darüber und servieren ihn sofort mit Reis.

Bildquelle: Fotolia - #78618110 © Nunnicha Supagrit

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gebackene Königsmakrele mit roter Chili-Sauce"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen