+49 (0) 6322-989482 | Mo. - Fr. 9h - 16h

Penne allarrabbiata

Penne allarrabbiata
Rezept für die traditionellen scharfen ("zornigen") Nudeln aus Italien Dieses italienische... mehr

Penne allarrabbiata

Rezept für die traditionellen scharfen ("zornigen") Nudeln aus Italien

Dieses italienische Gericht stammt aus der Küche der Region Roms und hat im Lauf der Zeit ganz Italien erobert. "Arrabiata" bedeutet auf Italienisch "zornig, leidenschaftlich", und je nachdem wieviel Chili man verwendet, "beißen" Sie den Genießer.

Zutaten für 4 Personen:

400 g Penne rigate
4 - 6 reife, feste Tomaten (oder wahlweise 1 Dose geschälte Tomaten, 400 g)
2 Knoblauchzehen
2 kleine Zwiebeln
2 rote Chilischoten (Peperoncini, Birdeye)
4 EL Olivenöl, extra vergine
100 g Pecorino romano
Salz
20 g Petersilie

Zubereitung

Die Petersilie waschen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Tomaten 30 Sekunden in kochendes Wasser legen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und die Haut abziehen. Die Tomaten halbieren, Kerne und Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch in sehr kleine Stücke schneiden. Die Chilischoten waschen, von Stielen und Kernen befreien und in feine Ringe schneiden. Den Pecorino reiben und beiseite stellen.

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen (sie muss die Pasta nach dem Abgießen aufnehmen können). Vorsichtig den Knoblauch, die Zwiebeln und die Chili bei milder Hitze anschwitzen. Dann die Tomatenstücke hinzugeben und mit Salz abschmecken. Die Soße bei mittlerer Temperatur ca. 10 Minuten einkochen lassen.
Inzwischen die Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen und abgießen. Dann die Penne in die Soße geben und weitere 30 Sekunden bei mittlerer Hitze kochen, damit die Nudeln das Aroma der Soße annehmen. Zum Schluss den geriebenen Käse und die Petersilie unterrühren und sofort servieren.

Tipps:
Damit das Gericht perfekt wird, sollte man darauf achten, den Knoblauch bei milder Hitze vorsichtig anzubraten, damit er nicht bitter wird. Die Penne sollten gut "al dente" gekocht werden, um den richtigen Biss einer italienischen Pasta zu erhalten. Natürlich können Sie auch Spaghetti, Maccheroni oder andere Nudelsorten verwenden. Traditionell ist dieses Gericht eine Vorspeise (primo piatto) und dazu passt gut ein trockener Weißwein.


Bildquelle: Fotolia - #136080827 © whitestorm

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Penne allarrabbiata"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen