+49 (0) 6322-989482 | Mo. - Fr. 9h - 16h

Lachs selbst beizen

Lachs selbst beizen
Rezept: Lachs selber beizen - einfach und schnell Wenn Sie einmal selbst gebeizten Lachs... mehr

Lachs selbst beizen

Rezept: Lachs selber beizen - einfach und schnell

Wenn Sie einmal selbst gebeizten Lachs probiert haben, lassen Sie die Räuchervariante im Regal liegen. Probieren Sie es aus, es ist wirklich einfach.

Zutaten:

Lachs mit Haut von guter Qualität (frisch oder Tiefkühlware)

Salz: 35g pro kg Lachs

Zucker: 15g pro kg Lachs

Zubereitung:

Egal ob tiefgefroren oder frisch, beide Varianten lassen sich hervoragend beizen. Die Stücke sollten ohne Gräten und mit Haut sein, da man somit die Scheiben schön abschneiden kann. Geht aber auch ohne Haut. Gefrorenen Lachs in der Verpackung in kaltem Wasser schnell auftauen. Nun wird gewogen, um die Salz-Zucker-Mischung zu berechnen. Als Beispiel nehmen wir 600g Lachs: Salz (35g x 0,6 = 21g) und Zucker (15g x 0,6 = 9g).

Der Lachs wird mit der Mischung eingerieben und in einen Plastikbeutel gesteckt, der optimalerweise luftdicht verschweißt wird. Alternativ die Luft aus dem Beutel drücken und mit einem Klipp verschließen. Nun muss der Lachs im Kühlschrank bei 5-6 °C für 4-5 Tage ruhen. Während dieser Zeit kann man den Beutel drehen und vorsichtig durchkneten, damit die Salz-Zucker-Mischung gut verteilt wird.

Nach dem Beizen kann der Lachs wie der klassische Räucherlachs verarbeitet werden. Der Geschmack ist sehr fein und natürlich. Reichen Sie etwas Baguette, Zitrone und Meerrettich dazu.

Unser Tipp: Sehr fein hacken und als Lachstatar servieren !

Bildquelle: Fotolia_134771989_XS @ karepa

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Lachs selbst beizen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen