+49 (0) 6322-989482 | Mo. - Fr. 9h - 16h

7 Tipps zum Kochen mit Chili

7 Tipps zum Kochen mit Chili
Was tun, wenn`s mal zu scharf geraten ist? 1. Vorsichtig Dosieren! Die allererste und... mehr

7 Tipps zum Kochen mit Chili

Was tun, wenn`s mal zu scharf geraten ist?

1. Vorsichtig Dosieren!
Die allererste und wichtigste Regel beim Verwenden von Chilis ist: Dosieren Sie die Chilis vorsichtig; fangen sie langsam an, damit sie sich nicht an ihrem feurigen Temperament verbrennen.

2. Vorher testen!
Testen Sie auch die Schoten oder die Sauce vorher, damit Sie einen Eindruck davon bekommen, wie scharf sie sind. Angaben auf den Produkten sind zwar ein Richtwert, aber jeder empfindet Schärfe unterschiedlich.

3. Die schärfsten Teile entfernen!
Die meiste Schärfe steckt in den Zwischenwänden und den Samenansätzen der Schote. Am besten entfernt man diese sorgfältig. (Am besten Handschuhe tragen beim Verarbeiten sehr scharfer Schoten!)

4. Individuell Nachschärfen!
Denken Sie daran, dass ihre Gäste vielleicht nicht so an Schärfe gewöhnt sind wie Sie und ein zu scharfes Essen nicht genießen können. Dann ist Ihre ganze Mühe umsonst gewesen. Geben Sie lieber jedem die Möglichkeit individuell nachzuschärfen, indem Sie frische, gehackte Chilis oder eine leckere Chili-Soße dazu reichen.

5. Bei zu viel Schärfe: Milchprodukte helfen!
Zu scharf geratene Gerichte kann man mit Sahne, Schmand, Joghurt, Creme fraîche, geriebenem Käse oder Kokosmilch strecken (je nachdem, was am besten passt). Da Capsaicin fettlöslich ist, nehmen diese Lebensmittel der Schärfe die Strenge.

6. Bei zu viel Schärfe: Strecken!
Bei Gemüsegerichten oder Eintöpfen können Sie einen Teil der Brühe wegschütten (oder getrennt aufbewahren für ein anderes Gericht) und das Gericht  mit frischer Fleisch- oder Gemüsebrühe auffüllen. Außerdem können  eine Dose Bohnen, Tomaten oder gekochte Kartoffeln die Schärfe mildern, wenn es zum Gericht passt.

7. Feuerlöscher bereithalten!
Und nicht zuletzt, reichen Sie immer zu einem scharfen Essen "Feuerlöscher": Creme fraîche passt zu fast allem, zu indischen Gerichten Joghurt mit Minze oder ein Mango Lassi, zu mexikanischem Essen Sour Cream, Brot und / oder Reis als Beilage und schließlich ein Milcheis zum Dessert. Und laut einer Studie der Universität Fulda aus dem Jahr 2014 hilft am besten Mascarpone auf Toastbrot! (http://www.welt.de/wissenschaft/article131936302/Was-gegen-den-Schaerfe-Schock-von-Chili-hilft.html)

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "7 Tipps zum Kochen mit Chili"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen