+49 (0) 6322-989482 | Mo. - Fr. 9h - 16h

Tabasco selber machen

Tabasco selber machen
Anleitung zum Herstellen von Tabasco-Soße auf Essigbasis Viele glauben, die bekannteste... mehr

Tabasco selber machen

Anleitung zum Herstellen von Tabasco-Soße auf Essigbasis

Viele glauben, die bekannteste Chilisoße der Welt, die Tabasco-Soße von McIlhenny, basiert auf einem Geheimrezept und kann unmöglich kopiert werden. Der Herstellungsprozess der Tabascosoße ist jedoch erstaunlich einfach. Frische Tabascochilis werden zerkleinert, mit Salz gemischt und in Eichenfässern für ganze 3 Jahre gelagert. Dieser Prozess nennt sich Fermentierung und beschreibt heute jede Art von Bioreaktion. Die Fermentierung wird in der Lebensmittelindustrie z.Bsp. zur Haltbarmachung (Sauerkraut), zum Ausbilden von Aromen (Sojasoße) und zum Abbau von Gerbstoffen (Kakao, Tee) verwendet. Die Fermentierung von Chilis dient hauptsächlich der Haltbarmachung, wobei die Veränderung des Aromas ebenso eine entscheidende Rolle spielt. Nach der Reifezeit in Eichenfässern wird die Maische mit Branntweinessig vermischt und zieht weitere 4 Wochen. Nach der Abfüllung werden die Tabascoflaschen weltweit verkauft. Es gibt übrigens nur eine Rezeptur für den Weltmarkt und keine spezielle für den US-Markt wie oft behauptet wird.

Welche Zutaten und Hilfsmittel werden benötigt ?

Man benötigt frische rote Tabasco Chilis, Meersalz und Essig (6% Säure) nach Geschmack. Das Verhältnis ist 1kg Chilis, 100g Salz und 150ml Essig. Sollten Sie keine frischen Tabasco Chilis bekommen, nehmen Sie Bird Eye (Piri Piri) odere andere möglichst kleine und scharfe Schoten. Desweiteren benötigen Sie einen Mixer oder Pürierstab, Einmachgläser, ein feines Sieb und kleine Flaschen zum Abfüllen der fertigen Soße.

Tabasco-Soße selber machen - Schritt für Schritt

Waschen Sie die Chilis gründlich und entfernen die Stiele. Nun werden die Chilischoten in einem Mixer oder mit einem Pürierstab zu einem groben Brei zerkleinert. Mischen Sie das Chilimuß mit dem Meersalz und füllen es in sterilisierte Einmachgläser bis zum Rand. Sie können die Einmachgläser mit kochendem Wasser oder 15 Minuten im Ofen bei 200 °C sterilisieren. Wichtig: Auf die Oberfläche des Chilimußes wird eine dünne Schicht Salz gestreut, damit Bakterien und Pilze keine Chance haben. Das Glas wird verschlossen und bei Zimmertemperatur (20-25 °C) 4 Wochen gelagert. Nach dem Abschluß der Fermentation wird der Chilibrei mit dem Essig vermischt und eine weitere Woche im Kühlschrank gelagert. Die Chili-Essig-Masse wird nun durch ein feines Sieb gestrichen und in sterilisierte Flaschen abgefüllt. Um ganz sicher zu sein, sollte man die Flaschen im Kühlschrank aufheben.

Die Wahl des Essigs entscheidet maßgeblich über den Geschmack

McIlhenny verwendet Branntweinessig für die Herstellung seiner berühmten Chilisoße. Wir raten ihnen einen neutralen Branntweinessig oder Weißweinessig zu verwenden. Qualitäts- und Geschmacksunterschiede sind bei Essig gewaltig, deshalb müssen Sie den idealen Essig für ihren Geschmack selbst finden. Nun wird auch klar, dass selbst ein einfaches Rezept viele Geheimnisse enthalten kann.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Tabasco selber machen"
24.09.2016

So wünsche ich mir eine Beschreibung

Ja, ja, ja genau so muß etwas beschrieben werden, wenn man Nachahmer ermuntern will es nachzumachen. Die Beschreibungen im größten Kochrezept Blog sind von Hausfrauen für Hausfrauen gemacht, d.h. Ohne Wert.

Danke

29.07.2016

Es gibt nur wenig rezepte, die das so gut beschreiben wie ihr!

Gut und simpel erklärt

28.09.2015

Ich hab' noch einen...

Ich habe vor ein paar Jahren mal Tabasco-Sauce fast genau nach diesem Rezept gemacht und kann nur sagen, man freut sich jedes mal, wenn man sie verwendet.
Ein Gimmick noch für Puristen: Gleich nach dem Pürieren ein Zweiglein von einer Eiche, die noch Blätter hat - also noch nicht im Winterschlaf ist - zugeben... Gibt noch die Illusion von Eichenfässern ^^

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen