+49 (0) 6322-989482 | Mo. - Fr. 9h - 16h

Callaloo

Callaloo
Rezept für den pikanten karibischen Eintopf mit Gambas Das typisch karibische Gericht... mehr

Callaloo

Rezept für den pikanten karibischen Eintopf mit Gambas

Das typisch karibische Gericht Callaloo ist ein pikanter Eintopf mit Callaloo-Blättern und Gambas in Kokosmilch und auch in der Cajun-Küche sehr beliebt.
Callaloo ist ein häufig verwendetes Blattkohlgemüse in der Karibik und den Südstaaten der USA, es ist ein Amaranthgewächs und ähnelt dem Spinat. Hierzulande können Sie den Callaloo auch zu gleichen Teilen mit jungem Spinat und Grünkohl ersetzen.

Zutaten (für 4 Personen)

800 g Callaloo (oder je 400 g junger Blattspinat und Grünkohl)
200 g Gambas oder Garnelen
1 Frühlingszwiebel
1 Tomate
3 Knoblauchzehen
¼ Scotch Bonnet Chili
1 Zweig Thymian
1 Dose Kokosmilch
1 EL Zitronensaft
1 EL Kokosöl
1 TL Butter
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Waschen Sie den Kohl oder Spinat gründlich, entfernen die dicken Stängel und schneiden Sie ihn in schmale Streifen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebel putzen und fein hacken. Die Tomate putzen und würfeln. Die Scotch Bonnet fein hacken.

Falls Sie frische Gambas oder Garnelen verwenden, kochen Sie diese für 3 Minuten bis sie rosa werden.

Das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen, dann die Zwiebel, Frühlingszwiebel und Knoblauch zusammen mit etwas schwarzem Pfeffer andünsten (ca. 3-4 Minuten). Dann geben Sie den Kohl und Spinat, die Chili, Thymian, Tomate und die Hälfte der Kokosmilch hinzu und lassen das ganze köcheln bis der Spinat zart ist (ca. 10 - 12 Minuten). 3 Minuten vor Ende der Garzeit geben Sie die restliche Kokosmilch, den Zitronensaft und die Garnelen hinzu und schmecken den Eintopf mit Salz ab. Zum Schluss geben Sie den EL Butter hinzu.

Servieren Sie das ganze mit Reis.

Bildquelle: Fotolia #88856032 © Fanfo

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Callaloo"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen